WALLISERMEISTERSCHAFT in Martigny

Bei strahlendem Sonnenschein und wie üblich Wind fanden in Martinach die Sommer-Wallisermeisterschaften statt.

Der OW88 reiste mit einer grossen Delegation an. 5 Kategoriensiege konnten errungen werden.

Es wurden keine Einzelwertungen pro Disziplin gemacht. Sondern eine Kombination der besten vier Zeiten eines jeden Athleten errechnet und in FINA-Punkten gewertet.

Beim Jahrgang 2008 konnte sich Marie Sojer durchsetzen und gewann Gold.

Ein OW88 -- Podest gab es beim Jahrgang 2007. Hier sicherte sich Elin Kluser mit einem Vorsprung von 415 Punkten den Sieg. Livia Mengis wurde 2. , dicht gefolgt von Melanie Walter, mit einer Differenz von 26 Punkten.

Die Gallo Zwillinge (2005) machten einmal mehr den Sieg unter sich aus. Diesmal war es Xarenia die sich mit 26 Punkten Vorsprung Gold holte vor ihrer Schwester Xenia.

Zu Silber reichte es Annabelle Truffer beim Jahrgang 2003.

Auch die Herren gingen nicht leer aus. Mit einem Vorsprung von 160 Punkten gewann Michael Brigger (2005) Gold.

Die Kategorie 2003 wurde von Fabio Schnidrig gewonnen, vor seinem Teamkollegen Simon Schaller.

Bei den 17 jährigen und älter reichte es Alfons Brigger zur Bronzemedaille.

10 motivierte junge Athleten – ohne Linzens ---  zeigten am Nachmittag ihr bestes.  Es wurden je 50m Brust, Freistil und Rücken geschwommen. Die beiden besseren Zeiten wurden zusammen gezählt, in FINA- Punkte umgerechnet, und so gewertet.

Beim Jahrgang 2007 gab es Gold bei den Mädchen für Sara Maria Minnig und bei den Knaben für Giuliano Zenzünen.

Jasmin Pierig 2010 durfte ebenfalls zuoberst auf das Podest steigen. Bei den Knaben des gleichen Jahrgangs wurde es der 3. Platz für Elia Brigger.

Im doppelpack auf das Podest durften die Mädchen des Jahrgangs 2009. Alessandra Mangisch holte Silber und Sara Imhof Bronze.

Juri Wyer, Elio Vogel, Gian Berchtold und Oscar Kuonen reichte es nicht auf`s Podest, doch sie zeigten sehr gute Leistungen und gaben ihr Bestes.

Zurück

Unsere Sponsoren