Walliser Meisterschaften in St-Maurice

Am Samstag sind in St-Maurice die Walliser Meisterschaften über die Bühne gegangen. Rund 119 Athleten kämpften um Kategoriensiege und den Gesamtsieg. Der OW88 konnte 19 Medaillen mit nach Hause nehmen.   

Der Jahrgang 2005 des OW88 ist leistungsstark. Michael Brigger gewann Gold bei den Knaben und Xenia Gallo ebenso bei den Mädchen. Xarenia Gallo wurde 3.

Einen weiteren Kategoriensieg gab es für Julia Zenklusen (2008) und Fabio Schnidrig (2003). In der gleichen Altersklasse gab es Silber für Simon Schaller. Die Silbermedaille holte sich Melanie Walter (2007), Francesca Zenklusen (2006) sowie Medea Wedig (2003). Auch Bronzemedaillen gab es für Livia Mengis (2007), Annabelle Truffer (2003), Yannik Nyfeler (2006) und Jonas Hallenbarter (2004).

Beim Jahrgang 2002 und älter sicherte sich Alfons Brigger (1998) die Silbermedaille. Bei den Damen durfte Joelle Moritz (1999) aufs Podest und die Bronzemedaille in Empfang nehmen. Am Schluss fehlten Alfons Brigger lediglich 60 Punkte zum Tagessieg. So musste er sich in der Gesamtwertung mit Silber begnügen. Auch in den Top Ten waren Fabio Schnidrig als 8., Michael Brigger als 9. und Jonas Hallenbarter als 10.

Bei den Damen reichte es den Oberwalliserinnen in der Gesamtwertung nicht für einen Podestplatz. Jedoch konnten die Plätze 4 bis 9 vom OW 88 gesichert werden. Angeführt von Medea Wedig, Xenia Gallo, Joelle Moritz, Annabelle Truffer und Liz Konan, erbrachten sie eine solide Leistung.

Die jungen Athleten ohne Lizenz schwammen am Nachmittag drei Mal 50 m (Freistil, Brust und Rücken). Auch hier gab es bei den Mädchen Podestplätze. Beim Jahrgang 2009 holte sich Eleni Rotzer Gold vor ihrer Teamkollegin Sara Imhof. Ebenso beim Jahrgang 2007: Hier siegte Sara Maria Minnig vor Ena Gattlen.

Zurück

Unsere Sponsoren